1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Immobilienmarkt Düsseldorf

 

Einschätzung des Düsseldorfer Wohnimmobilienmarktes Mitte des Jahres 2011

  • etw-neubau dsseldorfAufgrund der hohen, praktisch alle Segmente betreffenden Nach- frage bietet der Düsseldorfer Wohnimmobilienmarkt grundsätzlich hervorragende Voraussetzungen für Projektentwicklungen.
  • Die wirtschaftliche Situation der Stadt kann als sehr gut beschrieben werden. Düsseldorf ist seit über vier Jahren schuldenfrei und hat zum 13. Mal einen ausgeglichenen Haushalt vorgelegt. Der Arbeitsmarkt ist stabil und die Stadt weist eine hohe allgemeine Lebensqualität auf.
  • In einem Ranking der Städte und Kreise Deutschlands (Zukunftsatlas 2010) von Prognos, das harte und weiche Standortfaktoren berücksichtigt, steht Düsseldorf auf dem zehnten von insgesamt 412 Rängen. Innerhalb Nordrhein-Westfalens wurde keine andere Stadt besser bewertet.
  • Entsprechend der sehr günstigen Rahmenbedingungen wachsen die Einwohnerzahlen der Stadt an und werden es, der einhelligen Meinung vieler Marktteilnehmer zufolge, auch in Zukunft tun.
  • Zwischen 2000 und 2010 ist die Bevölkerung Düsseldorfs um fast 20.000 auf ca. 589.000 Personen angestiegen. Angenommen wird, dass die Einwohnerzahl bis zum Jahr 2025 die 600.000-Personen-Grenze überschreitet.
  • Die hinsichtlich der Wohnungsnachfrage besonders wichtige Anzahl der Haushalte ist zwischen 2000 und 2009 um 13.000 bzw. 4,2 % angestiegen.
  • Berücksichtigt man, dass der Bestand an Wohnungen in Düsseldorf im gleichen Zeitraum nur um ca. 9.000 Einheiten bzw. 2,8 % angewachsen ist, wird ein Problem Düsseldorfs deutlich: in den letzten Jahren sind entschieden zu wenige Wohnungen gebaut worden. Dem Maklerhaus Aengevelt zufolge fehlen schon jetzt 10.000 Wohnungen.
  • Um dem entgegenzuwirken, müsste die durchschnittliche Baufertigstellungsrate der letzten Jahre (2000 bis 2010: 1.049 WE per anno) deutlich erhöht werden. Die Stadt geht davon aus, dass bis zum Jahr 2020 eigentlich rund 28.000 neue Wohnungen errichtet werden müssten.
  • Demgegenüber steht ein wiederkehrend deklarierter Mangel an verfügbaren Wohnbauflächen. Zwar werden aktuell mehrere große Wohnungsbauprojekte angestoßen (u.a. Reitzenstein-Gelände: 1.050 Wohneinheiten, Hohenzollernwerk in Flingern: 1.000 Wohnungen, Quartier Central auf dem ehemaligen Güterbahnhof in Derendorf: 800 Wohnungen). Unabhängig davon gibt es offiziellen Angaben zufolge innerhalb der Stadt aktuell aber nur noch Baulandpotentiale für ungefähr 13.000 Wohneinheiten.
  • Duesseldorf-Potenziale-2011 2012Folglich muss die Stadt neue Flächen für Wohnungsbauprojekte finden. Dieses kann jedoch nicht nur auf klassischem Wege über die Ausweisung neuer Wohnungsbaugebiete gelingen. Vielmehr muss darüber hinaus auch nachverdichtet oder innerhalb des Bestandes („Innenhof-Atlas“) gebaut werden. Auch die Umwandlung von Büro- in Wohnungsbauflächen stellt eine Option zur Schaffung neuen Wohnraums dar.
  • Die für Nachfrager angespannte Marktlage hat zu deutlich steigenden Mieten und Preisen geführt. Ein Ende dieser für Bauträger und Vermarkter vorteilhaften Entwicklung ist trotz der anstehenden Neubauprojekte vorerst nicht in Sicht.
  • Hervorgehoben werden muss jedoch, dass deutliche Preissteigerungen vor allem in denjenigen Lagen Düsseldorfs erwartet werden können, die schon heute von einem gehobenen Preisniveau geprägt sind. Wohnen am Rande der Stadt lässt sich, so auch die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Jones Lang Lasalle, zu noch vergleichsweise günstigen Konditionen.
  • Die Vermarktungsperspektiven von Kaufobjekten innerhalb Düsseldorfs können aufgrund der aufgezeigten Faktoren als generell günstig beschrieben werden.

 

 

   exposedownload  angebotserstellung  desktopforschung  datenshop2
 

   Laden Sie Sich das 
 aktuelle TRIMAG-  
 Unternehmensprofil
 herunter und 
 erfahren Sie mehr
 über unser
 Unternehmen.

   Gern erstellen wir 
 unverbindlich ein
 Forschungsangebot 
 für Ihr Projekt-
 vorhaben oder 
 Ihre komplexe
 Fragestellung.

   Haben Sie eine 
 konkrete Unter-
 suchungsfrage?

 Wir können Ihnen 
 im Rahmen einer 
 Desktopunter-
 suchung helfen.

 

 Vielleicht können 
 Ihnen schon jetzt
 verfügbare Daten
 bei der Projekt-
 entwicklung 
 behilflich sein.
 

 


(c) TRIMAG PÜSCHEL-WOLF GbR 2015      |       MAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!