1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Berlin-Schöneberg: Fast 1.000 neue Wohnungen auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf angedacht

Auf dem Areal des seit längerem stillgelegten Güterbahnhofs Wilmersdorf, der trotz seines Namens eigentlich im nördlichen Teil Schönebergs liegt, wird in absehbarer Zeit eines der größten Berliner Wohnungsbauprojekte entstehen. Nach zunächst geplanten 800 sollen nunmehr 940 neue Wohnungen durch den Hamburger Investor BÖAG entstehen. Ein Viertel davon solle von einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft als „bezahlbare Mietwohnungen“ angeboten werden.

Berlin-Charlottenburg: Umwandlung eines ehemaligen Bürohochhauses in einen Wohnturm mit 160 Einheiten

Nach Frankfurt werden nun auch in Berlin ehemalige Bürohochhäuser in Wohntürme umgewandelt. Noch in diesem Sommer möchte die Bauwert Investment Group einen gut 40 Jahre alten 17-stöckigen und 70 m hohen Bau im begehrten Charlottenburger Stadtteil Halensee entkernen und spätestens ab Ende des Jahres mit der konkreten Umwandlung in Wohnungen beginnen.

Langen: Neubaugebiet Liebigstraße wird bis 2030 Wohnraum für bis zu 3.300 Menschen bieten

Das im Norden von der Bundesstraße 486 und im Westen von der Bahntrasse Frankfurt-Darmstadt begrenzte zukünftige Neubaugebiet besitzt einen Entwicklungshorizont von rund 15 Jahren und soll den Bau von Stadthäusern, -villen und Mehrfamilienhäusern für insgesamt bis zu 3.300 Einwohner ermöglichen. Die Wohneinheiten werden allesamt freifinanziert und als Kaufeinheiten entstehen. Die anteilige Umsetzung sozialen Wohnungsbaus ist derzeit nicht vorgesehen. Mit einem Baustart ist in etwa zwei Jahren zu rechnen.

Frankfurt: Neubau von rund 900 Neubauwohnungen östlich des Gustavsburgplatzes im Gallusviertel

Im westlichen Gallusviertel werden in den nächsten Jahren östlich des von der Stadt neu zu gestaltenden Gustavsburgplatzes im Rahmen dreier Einzelprojekte zusammen rund 900 freifinanzierte Wohneinheiten auf ehemaligen Gewerbeflächen entstehen, ein Großteil von ihnen als Mietwohnungen.

Frankfurt: Überlegungen hinsichtlich der Schaffung eines neuen Stadtteils im Norden Frankfurts

Angesichts des weiterhin hohen Bedarfs an Wohnraum innerhalb des Stadtgebietes schlägt die Frankfurter SPD mit ausdrücklicher Unterstützung von OB Feldmann die Errichtung eines komplett neuen Stadtteils im Norden Frankfurts vor, in dem 4.000 bis 8.000 Wohneinheiten entstehen könnten.

Berlin: Neuer Wohnturm im Zuge des Ku´damm-Karree-Umbaus ab 2015 geplant

Im Zuge des ab 2015 anstehenden Umbaus des überholungsbedürftigen Ku´damm-Karrees wird das von einer Einkaufspassage aus den 70er Jahren umgebene 20-stöckige Bürogebäude zu einem Wohnturm umgebaut werden. Mit einem Anschlussbau an der Uhlandstraße könnten zusammen bis zu 300 neue Wohnungen entstehen.

   exposedownload  angebotserstellung  desktopforschung  datenshop2
 

   Laden Sie Sich das 
 aktuelle TRIMAG-  
 Unternehmensprofil
 herunter und 
 erfahren Sie mehr
 über unser
 Unternehmen.

   Gern erstellen wir 
 unverbindlich ein
 Forschungsangebot 
 für Ihr Projekt-
 vorhaben oder 
 Ihre komplexe
 Fragestellung.

   Haben Sie eine 
 konkrete Unter-
 suchungsfrage?

 Wir können Ihnen 
 im Rahmen einer 
 Desktopunter-
 suchung helfen.

 

 Vielleicht können 
 Ihnen schon jetzt
 verfügbare Daten
 bei der Projekt-
 entwicklung 
 behilflich sein.
 

 


(c) TRIMAG PÜSCHEL-WOLF GbR 2015      |       MAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!